schneeraum

“Eltern von Robert Thalheim” – Filmbesprechung

Im Jahre 2000 waren lediglich zwei Prozent der Antragsteller auf Erziehungsgeld männlich. Kindererziehung war also zu 98% reine Frauensache. Seither hat sich einiges geändert: Der Anteil der Väter in Elternzeit stieg bis Mai 2013 auf über 27 %. So sagen es die Zahlen des Statistischen Bundesamtes.
Das und noch mehr gesellschaftliche Veränderungen des letzten Jahrzehnts führen wohl dazu, dass auch Regisseure ihre Erziehungserfahrungen machen können, um diese dann im Filmmaterial zu reflektieren. So wie Robert Thalheim mit dem Kinofilm „Eltern“. Weiterlesen

Die Handbremse lösen – Kriegsenkel und ihr Erbe

Ein Buchtipp eines Freundes Ende vergangenen Jahres hat mich auf eine heiße Spur geführt. Eine Spur, die weit zurück reicht ins letzte Jahrhundert. Eine Spur, deren Ursachen niemand gern mit sich in Verbindung bringen mag. Eine fast verwischte und dennoch sehr präsente Spur.
Die Auswirkungen des Zweiten Weltkrieges sind bis in die dritte Nachkriegsgeneration spürbar. Die Jahrgänge 1950 bis 1975 sind die Kriegsenkel. Sie sind die Kinder der Generation, die während des Zweiten Weltkrieges im Nazideutschland selbst noch Kind oder Heranwachsende waren. Weiterlesen

einblicke_moeglich

In Stein gemeißelt – Gedächtnisleistung

Pssst! Wir sind hier ja unter uns, da kann ich Ihnen gleich mal ein klitzekleines Geheimnis des Internets verraten – von User zu User sozusagen: Alles, aber auch wirklich alles, was im Netz geschieht, wird auf Ewig und für alle Zeiten abrufbar bleiben. Meine mehr oder weniger witzigen Beiträge auf Schön und Unschön zum Beispiel. Einmal gepostet – auf immer in Stein gemeißelt. Also, auf Festplatten geschrieben träfe es in diesem Falle wohl eher. Auch der Vergleich mit dem Stein hinkt Weiterlesen

wahrundunwahr

Satire wird wahr – Frohes Neues!

Schön und Unschön wusste es schon im letzten Jahr: Ursula von der Leyen macht die Bundeswehr familientauglich. Kampftruppen und Kinderkrippe – fängt schließlich alles mit K an!

Der Postillion hatte es gerade vorgemacht: Stefan Sichermann postete auf seinem Blog am 1. Januar die Meldung, dass ein gewisser Herr Pofalla von der Regierung zur Bahn wechseln würde. Erst am zwoten Januar kam eben diese Meldung über die Weiterlesen

groko

Groko im Weihnachtsfieber

Die Sonntagsfrage vom 20.12.2013 auf www.infratest-dimap.de unterscheidet sich nur geringfügig vom Wahlergebnis im September (hier zu sehen auf spiegel-online.de). Bestätigt sie damit auch die Zufriedenheit der Wähler mit dem Koalitionsvertrag von CDU/CSU und SPD und deren erste Amtshandlungen? Allzu gerne möchte man die politische vorweihnachtliche Stimmung in Deutschland von dem Kabarettisten Dieter Hildebrandt kommentiert wissen. Doch Weiterlesen

profilziege

Ziege zum Weihnachtsfest und Gute Taten

Der Mann im Radio erzählte mir kürzlich, die letzte Woche vor Weihnachten würde der Einzelhandel noch eine richtig fette Leistungssteigerung erwarten. Die Konsumenten würden besonders Elektronik, Schmuck und Uhren begehren und sich besorgen, um es dann, hübsch verpackt, den Lieben unter den Baum zu legen. Aber ist das wirklich schon alles? Weiterlesen

wolkenverhangene_leitungen

Petition für Demokratie – Tag der Menschenrechte

Die Autoren-Gruppe „Writers Against Mass Surveillance“ hat in über 30 international erscheinenden Zeitungen einen Aufruf veröffentlicht. In der Erklärung zur Petition wird das massenhafte unbegründete Ausspähen unserer Daten durch viele Geheimdienste in Zusammenarbeit mit Internetdienstanbietern und diversen Regierungen vieler Staaten verurteilt. Zu den InitiatorInnen gehören unter anderen Juli Zeh, Ilija Trojanow, Eva Menasse und viele mehr. Sehr viele weitere, bekannte Autoren konnten sich ebenfalls zum Unterzeichnen des Einwands erwärmen, der sich direkt an alle Bürger, die Vereinten Nationen, sämtliche Regierungen der Welt und adäquate Konzerne wendet. Auch DU kannst Deine Stimme erheben: Unterzeichne jetzt auf change.org – Petition, die Demokratie verteidigen! und solidarisiere Dich mit den AutorInnen! Warum das wichtig ist? Das liest Du auf change.org – Petition, die Demokratie verteidigen!

Spähaffäre satt – Werkzeuge satt

prism_break_dot_org_screenshotWie hieß nochmal diese Seite auf der man sieht, wie man nicht gesehen wird und so?
Die Spähaffäre zieht immer noch ihre Kreise, Frau Merkel kann immer noch nicht wieder in Ruhe telefonieren, Abhöranlagen werden auf deutschen Dächern ab- und wieder aufgebaut und wieder abgebaut und die zur Zeit verhandelnde, bald vielleicht große, Koalition Weiterlesen

da-sind-noch-fragen-offen

“Roman in Fragen” von Padgett Powell – Buchbesprechung

Geht Ihnen das auch so? Was ihnen wie geht, meinen Sie? Ob Sie beim Lesen eines Buches, dessen Autor Sie schon öfter bei einer Lesung, oder meinetwegen auch während eines Interviews im Radio oder meinetwegen auch, in der Glotze, gehört haben, die Stimme meine ich, haben Sie dann seine oder ihre Stimme im Ohr, beim Lesen? Geht Ihnen das auch so, wenn Sie ein Buch von Harry Rowohlt lesen? Ganz besonders bei Büchern von Harry Rowohlt? Auch bei den Büchern, die er gar nicht selbst geschrieben, sondern nur, und das sei hier nicht abwertend gemeint, übersetzt hat? Nein? Ja? Weiterlesen

Ich weiß, was Du wählst!

watching-youAlea iacta est – wie es sowohl der Lateiner, als auch die Lateinerin ausdrücken würden: Die Kreuze sind gemacht (“Schafft ein paar gefüllte Urnen herbei!”) und ausgezählt. Wer und in welcher Konstellation sich jetzt mit den anstehenden Aufgaben, oder wenn man so will; Problemen, herumschlagen wird, scheint noch einigermaßen offen.
Wie auch entschieden wird, nach der Beendigung des bevorstehenden politischen Gerangels um die Regierungsbildung, gibt es einiges zu tun. Beispielsweise sich Weiterlesen

Weltschmerzblogblues

Das Dampfbügeleisen fährt fauchend über das marinefarbene, neue T-Shirt meines Sohnes, welches garantiert aus fernöstlicher Produktion stammt. Das T-Shirt. Unter garantiert menschenunwürdigen Bedingungen herstellt und mit Minimalbezahlung entlohnt. Wenn überhaupt. Aus dem Radio erreicht der Verkehrsfunk dieses Nachmittags nur selektiv mein Gehör: „…A7 Richtung Hannover: Höhe Großburgwedel liegen Leichenteile auf der rechten Fahrbahn. Bitte fahren Sie …“ Weiterlesen

drohne-co2neutral

Virtuelle Freiheit real belauscht

„Herzlich willkommen im virtuellen Netzheim (Städtename geändert, der Red.). In unserer heutigen Informationsgesellschaft ist Bürgerservice über das Internet nicht mehr wegzudenken.“ So begrüßt der Bürgermeister einer mitteldeutschen Stadt die Besucher seiner Website. Ich habe nicht recherchiert, welchen Service er den Bürgern denn online zukommen lassen möchte, vermute aber, um aktive Beteiligung wird es sich nicht handeln. Im besten Falle bietet er die Einsicht in laufende Planfeststellungsverfahren. Auch möchte ich mich nicht an seinem Portrait stören, Weiterlesen

blicknachinnen

Blick unter die Motorhaube

Schuss vor den Bug. Wo ich im letzten Beitrag noch einen ironischen Scherz mit meiner persönlichen Ansprache an den Präsidenten der Vereinigten Staaten von Amerika machen konnte, bleibt mir inzwischen die Spucke weg, respektive der Mund offen stehen.
Die Enthüllungen um die Internetkontrollen der Geheimdienste weiten sich aus. Ja, auch der britische Geheimdienst ist mit seinem Programm „Tempora“ dabei, das WorldWideWeb ganzheitlich zu scannen. Und wer kann noch davon ausgehen, dass andere Spionageabteilungen der Länder dieser Welt es ihren Mitteln entsprechend nicht täten? Weiterlesen

hello-world

Yes we can! – Hello, Mister President!

Irgendetwas ist anders seit ein paar Tagen. Beim Bloggen, beim E-Mailen, beim Surfen. Seit Mister Edward Snowden, jetzt ehemaliger Mitarbeiter des amerikanischen Geheimdienstes NSA (nationale Sicherheitsbehörde der Vereinigten Staaten von Amerika), aus dem Nähkistchen bezüglich des geheimen Abhorchprogrammes namens Prism geplaudert hat, bekommen meine Online-Aktivitäten einen spröden Beigeschmack. Weiterlesen