wind_woher

Vorweihnachtspanik

Angst war schon immer ein schlechter Ratgeber. Auf Angst gibt es in freier Wildbahn nur zwei mögliche Reaktionen: Flucht oder Angriff. Beide taugen in einer demokratischen, auf Freiheit, Vielfalt und Toleranz basierenden Gesellschaft wenig bis gar nichts. Schon gar nicht zum Austragen von Meinungsverschiedenheiten politischer Natur oder dem Finden eines Kompromisses zur beiderseitigen Zufriedenheit. Weiterlesen

life_as_life_can

All you can bear.

Sommerzeit im Land der Weltmeister, ‘tschuldigung, FIFA Fußball-Weltmeister Brasilien 2014™. So muss es heißen. Ferienzeit. Seele baumeln lassen abseits der Nachrichtenströme aus der Ukraine, dem Gazastreifen und der vielen anderen Krisengebiete und Absturzstellen dieser Welt. Und Zeit, sich mit Hintergründigem zu beschäftigen. Sich Gedanken machen über den Lauf der Welt. Politische Situationen und Konflikte mit neuer Offenheit und diskussionsfreudig hinterfragen. Den Dingen auf die Spur kommen eben. Oder etwa nicht? Weiterlesen

analog_trifft_digital

Männer, Meilen, Maker und Motoren

Sie haben waaas gemacht? Ungläubig schweift mein Blick über die Auslagen in der Bahnhofsbuchhandlung. Die Titelbilder dokumentieren es: getanzt haben sie (nach der alten Melodie eines bekannten Kinderliedes), was an und für sich zu begrüßen wäre. Und, wenn ich das richtig mitbekommen habe, die Sau raus gelassen haben sie, kaum, dass der Siegerflieger Berliner Boden berührt hatte. Zuhause kann er sich ja gehen lassen, der Cowboy Jim aus Texas… Klaus Theweleit deckt in seinem Weiterlesen

draht_hilft

Tüddelband und Technik

Ein Stückchen Kupferdraht rettet die ISS-Mission. Nach fast acht Stunden Außeneinsatz zweier Kosmonauten im All hat die ISS eine neue Antenne. So berichtet spiegel.de bereits am 20.06.2014 über diese kleine Montagearbeit. Aber wie hat sich der Laie hier unten so eine intergalaktische Bastelei vorzustellen? Das Suus-Lab hat nachgeforscht und erklärt wie die Sache mit dem Draht im All zu einem Draht zum All wurde. Es funkt wieder. Weiterlesen

magic

Call it magic

Einkaufen gehen hat zuweilen etwas Magisches. Dieses Schlendern zwischen den Regalen. Dieses sich Verlieren beim Betrachten der vielen, teils sehr phantasievoll verpackten Waren – hier ein regional produzierter Jogurt, dort ein Honig von garantiert deutsch summenden Bienen – wirkt auf mich oft sentimental meditativ. Ich kann förmlich in dieser Handlung verloren gehen. Und dann das Spüren dieser aufkeimenden Lust, einfach mal etwas Neues, etwas nie Dagewesenes in den eigenen, schon bis zur Hälfte gefüllten Einkaufswagen zu legen. Nur, dass ich jene Gegenstände, die ich Weiterlesen

blumen_gegen_das_vergessen

Ein Ort gegen das Vergessen: verbrannte-orte.de

Am 21. Mai werden nun endlich die Nominierungen des Grimme Online Award 2014 bekannt gegeben und Suus ist mehr denn je gespannt auf die Siegerliste. Denn Schön und Unschön steht auf eben dieser Liste der Vorschläge, zu der sich in diesem Jahr über 1300 Webseiten haben eintragen lassen. Insgeheim rechnet Suus sich zwar keine ernsten Chancen aus, aber ein bisschen kribbelig ist auch ganz schön…

Mein persönlicher Favorit ist das sich im Aufbau befindliche Weiterlesen

schneeraum

“Eltern von Robert Thalheim” – Filmbesprechung

Im Jahre 2000 waren lediglich zwei Prozent der Antragsteller auf Erziehungsgeld männlich. Kindererziehung war also zu 98% reine Frauensache. Seither hat sich einiges geändert: Der Anteil der Väter in Elternzeit stieg bis Mai 2013 auf über 27 %. So sagen es die Zahlen des Statistischen Bundesamtes.
Das und noch mehr gesellschaftliche Veränderungen des letzten Jahrzehnts führen wohl dazu, dass auch Regisseure ihre Erziehungserfahrungen machen können, um diese dann im Filmmaterial zu reflektieren. So wie Robert Thalheim mit dem Kinofilm „Eltern“. Weiterlesen

Die Handbremse lösen – Kriegsenkel und ihr Erbe

Ein Buchtipp eines Freundes Ende vergangenen Jahres hat mich auf eine heiße Spur geführt. Eine Spur, die weit zurück reicht ins letzte Jahrhundert. Eine Spur, deren Ursachen niemand gern mit sich in Verbindung bringen mag. Eine fast verwischte und dennoch sehr präsente Spur.
Die Auswirkungen des Zweiten Weltkrieges sind bis in die dritte Nachkriegsgeneration spürbar. Die Jahrgänge 1950 bis 1975 sind die Kriegsenkel. Sie sind die Kinder der Generation, die während des Zweiten Weltkrieges im Nazideutschland selbst noch Kind oder Heranwachsende waren. Weiterlesen

einblicke_moeglich

In Stein gemeißelt – Gedächtnisleistung

Pssst! Wir sind hier ja unter uns, da kann ich Ihnen gleich mal ein klitzekleines Geheimnis des Internets verraten – von User zu User sozusagen: Alles, aber auch wirklich alles, was im Netz geschieht, wird auf Ewig und für alle Zeiten abrufbar bleiben. Meine mehr oder weniger witzigen Beiträge auf Schön und Unschön zum Beispiel. Einmal gepostet – auf immer in Stein gemeißelt. Also, auf Festplatten geschrieben träfe es in diesem Falle wohl eher. Auch der Vergleich mit dem Stein hinkt Weiterlesen

wahrundunwahr

Satire wird wahr – Frohes Neues!

Schön und Unschön wusste es schon im letzten Jahr: Ursula von der Leyen macht die Bundeswehr familientauglich. Kampftruppen und Kinderkrippe – fängt schließlich alles mit K an!

Der Postillion hatte es gerade vorgemacht: Stefan Sichermann postete auf seinem Blog am 1. Januar die Meldung, dass ein gewisser Herr Pofalla von der Regierung zur Bahn wechseln würde. Erst am zwoten Januar kam eben diese Meldung über die Weiterlesen